Die argentinischen Spieler Nicolas Otamendi, Giovani Lo Celso und Torhüter Emiliano Martinez (von links) verlassen das Spielfeld. Brasiliens Gesundheitsbehörde hat das WM-Qualifikationsspiel zwischen Brasilien und Argentinien am Sonntagabend wegen Verstößen gegen Corona-Bestimmungen unterbrochen.

Die argentinischen Spieler Nicolas Otamendi, Giovani Lo Celso und Torhüter Emiliano Martinez (von links) verlassen das Spielfeld. Brasiliens Gesundheitsbehörde hat das WM-Qualifikationsspiel zwischen Brasilien und Argentinien am Sonntagabend wegen Verstößen gegen Corona-Bestimmungen unterbrochen.

Foto: Andre Penner/PA Wire/dpa

Sport

Corona: Brasiliens Gesundheitsbehörde bricht Quali-Spiel ab

5. September 2021 // 23:39

Brasiliens Gesundheitsbehörde hat das WM-Qualifikationsspiel Brasilien-Argentinien wegen Verstößen gegen Corona-Bestimmungen unterbrochen.

Sechs Minuten nach dem Anpfiff der Partie in São Paulo gingen die Mitarbeiter der Behörde am Sonntag auf den Platz und holten die drei in England spielenden Profis Emiliano Martínez, Cristian Romero und Giovanni Lo Celso vom Feld. Danach verließen auch die anderen argentinischen Spieler den Platz, während die Brasilianer blieben.

Behörde hatte Quarantäne angeordnet

Zuvor hatte die Behörde Quarantäne für die vier argentinischen Nationalspieler Martínez und Emiliano Buendía (beide Aston Villa) sowie Lo Celso und Romero (beide Tottenham Hotspur) angeordnet. Die Partie wurde schließlich abgebrochen.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1117 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger