Torwart Jeremy Swayman (hinten, Mitte) aus den USA behält den Puck im Auge. Trotzdem kassierte er vier Treffer.

Torwart Jeremy Swayman (hinten, Mitte) aus den USA behält den Puck im Auge. Trotzdem kassierte er vier Treffer.

Foto: Meissner/dpa

Sport

Eishockey-WM: Finnland zieht ins Finale ein

Autor
Von nord24
28. Mai 2022 // 17:30

Olympiasieger Finnland ist bei der Eishockey-WM im eigenen Land nach dem 4:3-Sieg über die USA ins Endspiel eingezogen. Das findet morgen statt.

Sieg trotz frühen Rückstands

Die Gastgeber besiegten die USA im Halbfinale in Tampere trotz frühen Rückstands noch mit 4:3 (1:1, 2:1, 1:1). Die Finnen treffen im Finale an diesem Sonntag (19.20 Uhr/Sport1) auf den Sieger der Begegnung zwischen Kanada und Tschechien. Diese Teams bestreiten am Samstagabend das zweite Spiel der Vorschlussrunde an gleicher Stelle. Die Tschechen hatten sich im Viertelfinale gegen die deutsche Auswahl durchgesetzt.

Einzelaktion von Sami Vatanen

Nach nur 64 Sekunden gingen die USA durch Nate Schmidt in Führung, noch im ersten Drittel glich in Miro Heiskanen (17. Minute) ebenfalls ein Verteidiger aus, ehe Finnland die Begegnung dank des Treffers von Sakari Manninen (25.) drehte. Allerdings hielt der Vorsprung keine zwei Minuten, Sean Farrell (27.) sorgte erneut für den Ausgleich. Dass die Finnen in einer turbulenten Begegnung erneut in Führung gingen, war einer Einzelaktion von Sami Vatanen (30.) zu verdanken. Im packenden Schlussdrittel sorgte Joel Armia (46.) für die Entscheidung, der Treffer des Amerikaners Adam Gaudette (58.) zum Anschluss kam zu spät.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1500 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger