Lena Petermann auf Torejagd: Die Otterndorferin brennt darauf, mit ihrem neuen Verein HSC Montpellier um die Top-Plätze der französischen Liga mitzuspielen.

Lena Petermann auf Torejagd: Die Otterndorferin brennt darauf, mit ihrem neuen Verein HSC Montpellier um die Top-Plätze der französischen Liga mitzuspielen.

Foto: MHSC

Sport

Fußball: Otterndorferin Lena Petermann greift in Montpellier neu an

Von nord24
25. November 2019 // 16:05

Lena Petermann kann endlich wieder das tun, was sie am besten kann: Tore schießen. Lange neun Monate machten ihr zuvor anhaltende Fußprobleme zu schaffen, die sie in der Bundesliga-Rückrunde bei Turbine Potsdam komplett außer Gefecht setzten.

Endlich wieder schmerzfrei

Nun ist die 25-jährige Otterndorferin nach langer Leidenszeit endlich wieder schmerzfrei und meldet sich in Montpellier, der aktuell dritten Kraft im starken französischen Frauenfußball, eindrucksvoll auf dem Fußballplatz zurück.

Die Nationalmannschaft im Visier

Ihre guten Leistungen in der benachbarten Liga werden auch von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg genau registriert – und die Otterndorferin, die bereits 19-fache Nationalspielerin ist, scharrt schon mit den Hufen.
Wie Lena Petermann die lange Leidenszeit überstanden hat und warum sie sich beim südfranzösischen Club nahe der Mittelmeerküste für einen Neuanfang entschieden hat, lest ihr jetzt auf norderlesen.de und am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
470 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger