Wettbüros für Sportwetten gibt es an fast jeder Ecke. Und auch das Internet lockt Zocker an.

Wettbüros für Sportwetten gibt es an fast jeder Ecke. Und auch das Internet lockt Zocker an.

Foto: Arnd Hartmann

Sport

Gefahr durch Sportwetten: Wann bin ich süchtig?

13. Juni 2021 // 19:05

Sportwetten sind für viele Sportbegeisterte ein netter Spaß. Aber es besteht auch Suchtgefahr. Wie erkenne ich, dass ich spielsüchtig bin?

Zehntausende Euro verzockt

Wie Alkohol- und andere Süchte kann auch das Wetten auf Sportergebnisse in Extreme ausarten. Was als Spaß beginnt, kann zu einer Sucht werden, bei der Betroffene zehntausende Euro verzocken.

Suchtberaterin gibt Tipps

Suchtberaterin Gisela Koning-Hamers rät, sich selbst zu hinterfragen: „Warum spiele ich eigentlich?“ Und Hilfe zu suchen, wenn die Summen, die man verliert und die Häufigkeit, in der man zockt, Übermaß annehmen.

Smarthone-Apps erhöhen Suchtgefahr

Sportwetten sind aus Sicht von Experten besonders anfällig für Zocker, weil sie häufig per App über das Smartphone gespielt werden und damit ständig verfügbar sind.

Wer besonders von der Gefahr der Glücksspielsucht betroffen ist, welche Anzeichen auf ein Problem hindeuten und wie man aus einer Glücksspielsucht herauskommt, lest Ihr auf NORD|ERLESEN. Dort erzählt auch ein Betroffener, wie er in die Sucht reinrutsche und was ihn bewog, Hilfe zu suchen - er hatte das Geld vom Sparbuch seines Sohnes verzockt.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
731 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger