Die Tanzschule Beer startet mit 30 Tänzern bei der WM. Sie gehen in den unterschiedlichsten Kategorien an den Start. Foto Meyer

Die Tanzschule Beer startet mit 30 Tänzern bei der WM. Sie gehen in den unterschiedlichsten Kategorien an den Start. Foto Meyer

Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Sport

Hip-Hopper aus Bremerhaven träumen von WM-Medaillen

Von Ute Schröder
13. Oktober 2017 // 14:00

Für die Hip-Hopper aus Bremerhaven geht es am Montag mit dem Zug nach Kopenhagen. In der dänischen Hauptstadt wird vom 17. bis 21. Oktober um die Weltmeisterschaft getanzt. Von der Tanzschule Beer haben sich 30 Tänzer qualifiziert.

"Little Clan" tritt mit neuer Choreografie an

Dazu gehört auch die siebenköpfige Gruppe "Little Clan". Die vier Mädchen und drei Jungen im Alter zwischen neun und elf Jahren haben sich akribisch auf die WM vorbereitet. Unter Trainer Feriz Sula wurde eine neue Choreografie einstudiert.

Hip-Hopper messen sich mit 27 anderen Gruppen

Ob es für "Little Clan" zu einer Medaille reicht, wird sich zeigen. Immerhin stellen sich die Bremerhavener dem Wettbewerb mit 27 anderen Gruppen. In der deutschen Rangliste nehmen die Hip-Hopper aus der Seestadt den zweiten Platz ein.

Viele Teilnehmer in den Einzelwettbewerben

Neben "Little Clan" gehen in Kopenhagen auch "Undercover" und "Circle" an den Start.  Dazu stellen die Hip-Hopper aus der Seestadt auch jede Menge Teilnehmer in den Einzelwettbewerben. Dazu zählen unter anderem Denise Meyer, Leonie Brouwer Pohlenz, Feriz Sula und Moritz Beer.  

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
568 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger