Ex-Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff

Oliver Bierhoff verlässt nach 18 Jahren den Deutschen Fußball-Bund.

Foto: picture alliance/dpa

Sport

Nach WM-Pleite in Katar: Bierhoff nicht mehr DFB-Direktor

Autor
Von nord24
6. Dezember 2022 // 08:55

Kurz nach dem Vorrundenaus der Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Katar hat Oliver Bierhoff die Konsequenzen gezogen.

Vertrag wird aufgelöst

Der 54-Jährige verlässt nach 18 Jahren den Deutschen Fußball-Bund, beide Parteien verständigten sich am Montag auf eine Auflösung des bis 2024 laufenden Vertrages. "Ich mache damit den Weg frei für neue Weichenstellungen", sagte Bierhoff in einer Erklärung am Montagabend.

„Ich übernehme Verantwortung“

"Einige Entscheidungen, von denen wir überzeugt waren, haben sich nicht als die richtigen erwiesen. Das bedauert niemand mehr als ich. Dafür übernehme ich die Verantwortung“, sagt der ehemalige DFB-Direktor. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
528 abgegebene Stimmen