Kanu/Slalom: Olympia, Canadier-Einer, Halbfinale im Kasai Canoe Slalom Centre. Sideris Tasiadis aus Deutschland in Aktion.

Sideris Tasiadis holt Bronze für Deutschland.

Foto: Jan Woitas/dpa

Sport

Slalomkanute mit Gefühl und Risiko zu Olympia-Bronze

Von Frank Kastner
26. Juli 2021 // 10:21

Mit viel Gefühl und vollem Risiko hat Sideris Tasiadis den Tanz auf den Wellen mit olympischem Bronze gekrönt.

Canadierspezialist geht voll auf Angriff

Der Canadierspezialist holte im Kasai Canoe Slalom Centre für den Deutschen Kanu-Verband (DKV) am Montag die erste Medaille in Tokio. Zugleich war es das dritte Edelmetall für das gesamte deutsche Olympiateam. Nach Platz sechs im Vorlauf und im Halbfinale paddelte der 31-jährige Augsburger voll auf Angriff und wurde nach Silber 2012 in London nun erneut mit Edelmetall belohnt.

An Tor 19 viel Zeit verloren

Der Polizeibeamte musste sich nur dem neuen Olympiasieger Benjamin Savsek aus Slowenien und Lukas Rohan aus Tschechien geschlagen geben. Zur ersehnten Goldmedaille fehlten dem Weltranglistenersten 5,45 Sekunden, weil Tasiadis bei seiner Finalfahrt Probleme an Tor 19 hatte und dort viel Zeit verlor. Ansonsten blieb er fehlerfrei und setze sich vor den Augen von IOC-Präsident Thomas Bach nach fünf von zehn Startern knapp an die Spitze. Den ersten Platz musste er aber gleich wieder abgeben und bis zum Ende zittern. Am Ende riss er erleichtert beide Fäuste hoch und umarmte die vor ihm platzierten.

Ein kleines Erdmännchen aus Plüsch als Glücksbringer

Als Glücksbringer hatte er ein kleines Erdmännchen aus Plüsch von Freundin Denise dabei. Das Maskottchen namens Freddy brachte genauso viel Glück wie sein Tattoo, dass er sich 2012 vor den Spielen in London gestochen hat. Motiv: die olympischen Ringe. „Es war ein großer Traum von mir, dort mal an den Start gehen zu dürfen. Man arbeitet ja sein ganzes Leben darauf hin. Es hat Glück gebracht.“ (dpa/mb)

Immer informiert via Messenger
2 G bei den Fischtown Pinguins - findet ihr das Ordnung?
69 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger