Eugen Buchmüller geht bestens vorbereitet in den achten Profikampf.

Eugen Buchmüller geht bestens vorbereitet in den achten Profikampf.

Foto: Berlinke

Sport

Sozialarbeiter und Profiboxer: Eugen Buchmüller ist für viele Bremerhavener ein Idol

Von Matthias Berlinke
11. Mai 2017 // 15:00

Eugen Buchmüller liebt den Kampfsport. K1, MMA und Boxen - der 36-Jährige hat das alles schon gemacht. Am Sonnabend (13. Mai) steigt der Bremerhavener wieder in den Ring. Als amtierender Champion der German Boxing Association (GBA) will er seinen Titel bei einem Kampftag in Dorsten (Nordrhein-Westfalen) verteidigen. Buchmüller peilt seinen achten Sieg als Profiboxer an.

Der Bremerhavener ist auch als Trainer ein gefragter Mann

Aber der in Kasachstan geborene Deutsche ist viel mehr als nur Profiboxer. Buchmüller feiert große Erfolge als Trainer. Er kooperiert mit SFL Bremerhaven. Und er hat "Boxing Fitness" gegründet. Hier arbeitet Buchmüller mit Kindern und Erwachsenen. Die Box-Fans rennen dem 36-Jährigen die Bude ein.

Polizisten trainieren mit, auch Eishockeyspieler der Fischtown Pinguins

Polizisten absolvieren unter Buchmüller ihr Fitness-Training. Auch die Eishockeyprofis der Fischtown Pinguins schauen regelmäßig beim Boxen vorbei. "Eugens Art ist unbeschreiblich toll. Er ist für uns alle ein Idol", schwärmt Trainingsteilnehmer Baran Özdemir. Ähnlich sieht es Ex-Pinguins-Stürmer Andrew McPherson: "Eugen arbeitet mit einer wahnsinnigen Leidenschaft. Davon können auch wir Eishockeysportler profitieren."

Buchmüller arbeitet auch mit Flüchtlingen

Buchmüller selbst ist stolz auf seine Schützlinge. "Gerade die Kinder sollen bei mir soziale Kompetenzen erlernen - Disziplin, Teamgeist, Fairness", sagt Buchmüller. Der Profiboxer ist an vielen Schulen in Bremerhaven aktiv. Er unterstützt den Sportunterricht. "Ich arbeite auch viel mit Flüchtlingen und schwierigen Kindern, zu denen viele keinen Zugang bekommen", sagt Buchmüller.

Der Profiboxer aus Bremerhaven setzt auf seine Beweglichkeit

Jetzt steht am Sonnabend aber erst einmal Buchmüller selbst im Blickpunkt. In seinem Schwergewichtskampf trifft der Bremerhavener auf den Luxemburger Asad Adrovic. "Mein Trainer Reinhard Lucka hat mich sehr gut vorbereitet", sagt Buchmüller, dessen Stärken die Beweglichkeit und die starke Rechte sind. "Ich konzentriere mich voll auf meine eigenen Fähigkeiten. Videos von meinem Gegner schaue ich mir nicht an. Das lenkt nur ab."