Der OSC Bremerhaven war am Sonnabend zu Gast beim SG Finndorff. Dabei wurde ein OSC-Spieler von einer Gruppe Jugendlicher krankenhausreif geschlagen.

Der OSC Bremerhaven war am Sonnabend zu Gast beim SG Finndorff. Dabei wurde ein OSC-Spieler von einer Gruppe Jugendlicher krankenhausreif geschlagen.

Foto: pict rider - stock.adobe.com

Sport

Spieler des OSC Bremerhaven landet im Krankenhaus

13. September 2021 // 17:06

Nach dem tätlichen Angriff auf einen Spieler der B-Junioren des OSC Bremerhaven in Findorff gibt es Kritik an Polizei und Fußballverband.

Gegen den Kopf getreten

Der OSC Bremerhaven war am Sonnabend zu Gast beim SG Finndorff. Es war das erste Spiel der Saison in der Bezirksliga Bremen. Am Ende landete ein Spieler des OSC Bremerhaven im Krankenhaus, musste genäht werden. Er war nach dem Spiel von einer Gruppe junger Männer auf dem Parkplatz angegriffen und unter anderem gegen den Kopf getreten worden.

Vorwürfe gegen die Polizei

Die anschließend herbei gerufene Polizei war mit mehreren Streifenwagen im Einsatz. Zwei Tage nach dem Vorfall erhebt der Trainer des OSC Bremerhaven, Elvis Happy, Vorwürfe gegen die Bremer Polizei. Auch der Bremer Fußballverband wird aus dem Vereinsumfeld kritisiert.

Was genau Polizei und Verband zur Last gelegt wird, wie es überhaupt zu dem Angriff kam und was ein Bürgerschaftsabgeordneter nun fordert, lest Ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1106 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger