Die TSG Bremerhaven hat eine erfolgreiche Saison getanzt. Zum Bundesligafinale in Velbert tritt die A-Latein-Formation aber nicht mehr an.

Die TSG Bremerhaven hat eine erfolgreiche Saison getanzt. Zum Bundesligafinale in Velbert tritt die A-Latein-Formation aber nicht mehr an.

Foto: Lothar Scheschonka

Sport

TSG sagt ihren Start beim letzten Bundesligaturnier ab

12. März 2020 // 16:19

Das letzte Bundesligaturnier in Velbert findet ohne die TSG Bremerhaven statt. Die A-Latein-Formation fürchtet die Risiken einer Corona-Infektion.

Fünf andere Teams schließen sich an

Mit dem Verzicht auf das Saisonfinale am Samstag tanzt die TSG keineswegs aus der Reihe. Fünf weitere Formationen haben ihren Start im vom Coronavirus besonders betroffenen Nordrhein-Westfalen ebenfalls abgesagt. Nur Gastgeber Velbert und das A-Team des Grün-Gold-Clubs Bremen wollen antreten.

Gesundheitliche Risiken

Aus einer Erklärung auf Facebook geht hervor, dass der TSG das Risiko eines Starts in Velbert zu hoch ist. „Wir sind gemeinsam mit der Mannschaft und dem Trainierteam zu dem Schluss gekommen, dass die gesundheitlichen Risiken durch Ansteckung mit dem COVID-19 Virus höher sind als die sportlichen Aspekte oder Erfolge, welche durch eine Teilnahme erreicht werden könnten“, heißt es dort.

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
567 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger