Maximilian Eggestein stand bereits im A-Kader von Bundestrainer Joachim Löw, kam bei den Partien gegen Serbien (1:1) und in den Niederlanden (3:2) aber nicht zum Einsatz.

Maximilian Eggestein stand bereits im A-Kader von Bundestrainer Joachim Löw, kam bei den Partien gegen Serbien (1:1) und in den Niederlanden (3:2) aber nicht zum Einsatz.

Foto: Pförtner/dpa

Sport
Werder Bremen

U21-Nationaltrainer Kuntz lobt Maximilian Eggestein

Von nord24
31. Mai 2019 // 14:31

Nationaltrainer Stefan Kuntz hat die wichtige Bedeutung des Bremers Maximilian Eggestein für die U21-Fußball-Nationalmannschaft herausgestellt.

Europameisterschaft in zwei Wochen

"Sowohl von der Art und Weise, wie er spielt, also von der rein sportlichen Seite her – aber auch in der menschlichen Entwicklung ist das bei ihm einfach überragend. Er gehört klar zu unseren Führungsspielern", sagte der frühere Bundesliga-Profi zwei Wochen vor Beginn der U21-Europameisterschaft im Interview mit dem Onlineportal "Mein Werder".

Nur eine Zwischenstation

Der Mittelfeldspieler stand bereits im A-Kader von Bundestrainer Joachim Löw, kam bei den Partien gegen Serbien (1:1) und in den Niederlanden (3:2) aber nicht zum Einsatz. Kuntz ist überzeugt, dass die U21 nur eine Zwischenstation ist. "Ich halte mich natürlich zurück, wenn es um die Nominierungen für die A-Nationalmannschaft geht. Aber bei ihm kann man sagen: Seine Chancen stehen gut, dass es nur aufgeschoben ist", sagte Kuntz.

Auch Johannes dabei

Die U21 reist als Titelverteidiger zur EM-Endrunde, die vom 16. bis 30. Juni in Italien und San Marino stattfindet. Am Sonntag beginnt das EM-Trainingslager in Südtirol. Neben Maximilian steht auch Bruder Johannes Eggestein im Aufgebot. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1347 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger