Kickbox-Weltmeister Pascal Schroth geht in Pattaya in den Ring.

Kickbox-Weltmeister Pascal Schroth geht in Pattaya in den Ring.

Foto: privat

Sport

Video-Interview: Champion Schroth ist vor Thaibox-Spektakel gut drauf

30. Juni 2021 // 18:15

Endlich wieder Wettkampf-Modus: Kickbox-Weltmeister Pascal Schroth will in Pattaya (Thailand) ein Ausrufezeichen setzen.

Beim Thaiboxen geht es hart zur Sache

Der 27 Jahre alte Fighter geht am Sonntag in der beliebten Touristen-Hochburg bei einem hochkarätig besetzten Vierer-Turnier an den Start. Thai Fight King’s Cup heißt der Wettbewerb. Disziplin: Thaiboxen. Die Sportler tragen Bandagen statt Handschuhe, Ellenbogenschläge sind erlaubt. Härter geht es nicht. Es kann schon mal Blut spritzen und weh tun. In Asien ist diese Sportart mit sehr viel Tradition behaftet.

Video-Interview: Champion Schroth ist vor Thaibox-Spektakel gut drauf

Pascal Schroth genießt in Thailand ein hohes Ansehen

Wer genau Schroths Gegner in der ersten Runde sein wird, steht noch nicht fest. Auf jeden Fall muss sich der Familienvater darauf einstellen, es mit einem Hochkaräter zu tun zu bekommen. Doch das schockt Schroth nicht. Der Bremerhavener genießt aufgrund seiner großen sportlichen Erfolge ein hohes Ansehen in Thailand. Die Organisation „Thai Fight“ hat den 27-Jährigen ganz bewusst eingeladen - als Zugpferd für die Veranstaltung.

Wie sich Schroth, der seit 2015 in Thailand lebt, auf der Trauminsel Ko Phangan auf das Turnier vorbereitet, verrät er im Interview mit nord24. Der Kampf wird am Sonntag auf Youtube live übertragen. Die genaue Zeit ist aber noch unklar.

Immer informiert via Messenger
Das Derby zwischen Werder und dem HSV ist als Hochrisikospiel eingestuft. Richtig so?
77 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger