Bremens Niklas Moisander (links) und Clemens Fritz kämpfen gegen Dortmunds Christian Pulisic um den Ball.

Bremens Niklas Moisander (links) und Clemens Fritz kämpfen gegen Dortmunds Christian Pulisic um den Ball.

Foto: Jaspersen/dpa

Sport

Werder verliert 1:2 gegen Dortmund

Von nord24
21. Januar 2017 // 17:42

Werder Bremen steckt weiter im Tabellenkeller, Borussia Dortmund hat seine Aufholjagd in der Fußball-Bundesliga mit einem hart umkämpften Auswärtssieg begonnen. In Bremen gewann das Team von Trainer Thomas Tuchel am Sonnabend zum Abschluss der Hinrunde mit 2:1 (1:1) und kletterte zumindest vorübergehend auf den vierten Tabellenplatz.

Bartels sorgt für zwischenzeitlichen Ausgleich

André Schürrle kam nach einer langwierigen Innenbandverletzung im vergangenen Halbjahr nur auf sieben Einsätze in der Bundesliga. Umso motivierter legte er im ersten Spiel des Jahres 2017 los. Schon nach fünf Minuten traf der Ex-Wolfsburger zur Dortmunder Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich von Fin Bartels (59.) machte Lukasz Piszczeck den BVB-Sieg perfekt (71.). Mit 30 Punkten nähert sich die Mannschaft von Thomas Tuchel damit dem anvisierten dritten Platz. Werder steckt dagegen weiter im Tabellenkeller - und hat wieder ein Torwart-Problem: Jaroslav Drobny wird nach seiner Roten Karte (39.) wegen des rüden Tritts gegen Marco Reus einige Wochen fehlen

Auch Hamburg verliert

Die Gelb-Rote Karte von Albin Ekdal war bereits der fünfte Hamburger Platzverweis in dieser Saison. Nur der FSV Mainz 05 kann eine ähnlich Negativ-Statistik vorweisen. Damit musste der HSV, der mit seiner neuen Innenverteidigung Mergim Mavraj/Kyriakos Papadopoulos angetreten war, bereits ab der 33. Minute in Unterzahl agieren. Lange ging das Unterfangen gut, ehe Nationalstürmer Mario Gomez doch der Siegtreffer gelang (83.). Die Vorarbeit leistete dabei Paul-Georges Ntep, einer der vier Neuzugänge in der Winterpause.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
858 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger