Die Wolfburger Spielerinnen freuen sich über den Sieg nach dem letzten Elfer.

Die Wolfburger Spielerinnen freuen sich über den Sieg nach dem letzten Elfer.

Foto: Kusch/dpa

Sport

Wolfsburgs Frauen feiern fünften Sieg im DFB-Pokal

Von nord24
19. Mai 2018 // 18:05

Titelverteidiger VfL Wolfsburg hat zum fünften Mal den DFB-Pokal der Frauen gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Stephan Lerch setzte sich im Finale in Köln gegen den FC Bayern München knapp mit 3:2 nach Elfmeterschießen durch. Vor 17 692 Zuschauern im Rhein-Energie-Stadion sicherte Caroline Hansen mit ihrem Treffer gegen Manuela Zinsberger dem deutschen Meister aus Niedersachsen den vierten Cup-Erfolg nacheinander und gleichzeitig das dritte Double nach 2013 und 2017. Die 23-jährige Norwegerin Hansen sank nach ihrem Treffer auf die Knie und ließ sich feiern.

Chance auf Sieg in der Champions-League

Die nächste Chance auf einen Titel bietet sich Wolfsburg bereits am kommenden Donnerstag im Champions-League-Finale in Kiew gegen den französischen Titelverteidiger Olympique Lyon. Zuletzt hatte es 2007 ein Elfmeterschießen im Pokalfinale gegeben. Damals gewann der FFC Frankfurt im Elfmeterschießen gegen den FCR Duisburg.

DFB-Pokal: Nach 120 Minuten steht es 0:0

Vor den Augen von Interims-Bundestrainer Horst Hrubesch, der die Gelegenheit zur Beobachtung einiger Kandidatinnen für das nächste Länderspiel am 10. Juni in Kanada nutzte, und dessen Nachfolgerin Martina Voss-Tecklenburg schenkten sich die beiden derzeit besten deutschen Vereinsteams in einer munteren Partie nichts. Doch in der regulären Spielzeit gelang es keinem Team, ein Tor zu schießen. Und auch nach der Verlängerung stand es immer noch 0:0.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1275 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger