Bei dem Anschlag am 19. Dezember auf einem Berliner Weihnachtsmarkt kamen zwölf Menschen ums Leben.

Bei dem Anschlag am 19. Dezember auf einem Berliner Weihnachtsmarkt kamen zwölf Menschen ums Leben.

Foto: Zinken/dpa

Terrorismus

Kontaktmann des Attentäters Anis Amri in Berlin festgenommen

Von nord24
28. Dezember 2016 // 15:16

Gut eine Woche nach dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt hat die Bundesanwaltschaft einen möglichen Kontaktmann des mutmaßlichen Attentäters Anis Amri vorläufig festnehmen lassen. Die Telefonnummer des 40-jährigen Tunesiers fand sich auf dem sichergestellten Handy Amris.

Der Festgenommene könnte am Anschlag beteiligt gewesen sein

"Die weiteren Ermittlungen deuten darauf hin, dass er in den Anschlag eingebunden gewesen sein könnte", erklärte die Bundesanwaltschaft. Bis zum Donnerstag werde nun geprüft, ob Haftbefehl gegen den 40-Jährigen beantragt werde.

Der Zugriff erfolgte in Berlin

Einem Sprecher der Bundesanwaltschaft zufolge wurde der Mann in Berlin festgenommen. Auch dessen Wohn- und Geschäftsräume im südlichen Stadtteil Tempelhof wurden durchsucht.

Flüchtete Amri durch die Niederlande?

Parallel prüfen die Ermittler, ob Amri bei seiner Flucht auch durch die Niederlande reiste. Im Rucksack des am Freitag in Italien erschossenen Tunesiers wurde eine niederländische Sim-Karte gefunden.

Zwölf Menschen starben auf Berliner Weihnachtsmarkt

Amri war den bisherigen Ermittlungen zufolge am Montag vor Weihnachten mit einem Lastwagen über den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche im Herzen Berlins gefahren. Zwölf Menschen starben, 55 wurden verletzt. Der polnische Lkw-Fahrer wurde tot auf dem Beifahrersitz gefunden. (dpa)  

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1416 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger