Weißstorch

Im Norden kehren die ersten Weißstörche aus ihren Winterquartieren im Süden zurück - und das teilweise deutlich früher als in den Vorjahren.

Foto: Stratenschulte/dpa

Tiere
Der Norden

Erste Störche kehren aus dem Süden nach Niedersachsen zurück

Autor
Von nord24
21. Januar 2023 // 11:00

In Niedersachsen sind die ersten Störche gesichtet worden. Sie kommen heutzutage früher zurück als noch vor einigen Jahren, da sie in Spanien überwintern.

Wenige Tiere überwintern hier

"Ich weiß, dass im Landkreis Gifhorn schon ein Storch da ist, aber ich weiß nicht, ob er hier überwintert hat", sagt Bärbel Rogoschik, Leiterin des Nabu-Artenschutzzentrums Leiferde. Der Anteil der hierzulande überwinternden Störche sei immer noch sehr klein.

Fridolin ist noch nicht eingetroffen

Niedersachsens bekanntester Storch Fridolin sei jedenfalls noch nicht wieder eingetroffen. "Es könnte sein, dass er früher kommt", sagte Rogoschik und tippt auf Januar. Im vergangenen Jahr sei Fridolin am 8. Februar in Leiferde eingetroffen.

Viele Störche überwintern in Spanien

Die Störche kämen heutzutage früher zurück als noch vor einigen Jahren. Das deute darauf hin, dass sie nicht mehr bis Afrika fliegen, sondern in Spanien überwintern. Auch die früheren Überwinterungsgebiete in Afrika hätten sich stark verändert; dort gebe es nicht mehr Nahrung im Überfluss, sondern die Bedingungen seien dort inzwischen wüstenähnlich.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
584 abgegebene Stimmen