Ein West Highland Terrier sitzt in einem Tierheim auf einer Decke vor einem geschmückten Weihnachtsbaum.

Niedersachsens Tierschutzbeauftragte Michaela Dämmrich warnt vor Tieren als Weihnachtsgeschenk.

Foto: Jensen/dpa

Tiere

Tierschutzbeauftragte: Tiere sind kein Weihnachtsgeschenk

Autor
Von nord24
18. Dezember 2022 // 11:00

Mit einem Appell in der Adventszeit warnt Niedersachsens Tierschutzbeauftragte Michaela Dämmrich vor lebenden Weihnachtspräsenten.

„Kein Tier als Überraschungsgeschenk“

"Hände weg von einem Tier als Überraschungsgeschenk!", sagt Dämmrich. Ein Tier sei kein geeignetes Festgeschenk, welches spontan angeschafft werden könne, sagte sie laut einer Mitteilung.

„Tiere sind kein Spielzeug“

Auch wenn die Freude der Beschenkten anfangs riesengroß sei, so sei ein Haustier eine große und langfristige Verantwortung. Es müsse wohlüberlegt sein, ob die Aufgaben der Tierhaltung in den Alltag passen: "Tiere sind mitfühlende Lebewesen und kein Spielzeug, das man verschenkt und nach Belieben in die Ecke stellen kann, wenn das Interesse erloschen ist." (dpa)

Immer informiert via Messenger
Wie geht ihr mit den gestiegenen Energiepreisen um?
617 abgegebene Stimmen