Kleine im Fluss Oder gefangene Fische liegen in einem Kescher.

Die Fische in der Oder zählen für die Umweltstiftung WWF zu den großen Verlierern. Das Fischsterben sei als „menschengemachte Katastrophe" außerdem ein herber Rückschlag für die Wiederansiedlung des Baltischen Störs gewesen.

Foto: picture alliance/dpa

Tiere

WWF-Bilanz: Oder-Fische sind Verlierer des Jahres im Tierreich

Autor
Von nord24
29. Dezember 2022 // 12:40

Fische in der Oder zählen für die Umweltstiftung WWF zu den großen Verlierern des Jahres im Tierreich. Auch Rentier und Nashorn stehen auf der Liste.

Rückschlag für Baltischen Stör

Das Fischsterben sei als „menschengemachte Katastrophe" auch ein herber Rückschlag für die Wiederansiedlung des Baltischen Störs in der Oder gewesen, teilte der WWF in seiner Jahresendbilanz zu Gewinnern und Verlierern in der Tierwelt mit. Tausende Jungfische seien verendet.

Breitmaulnashorn und Kaiserpinguin

Daneben listet der WWF unter anderem das Rentier, das Breitmaulnashorn und den Kaiserpinguin als Verlierer des Jahres 2022 auf. Mit rückläufigen Beständen und wachsenden Bedrohungen hätten insgesamt Tausende Arten zu kämpfen. (dpa)

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
526 abgegebene Stimmen