Ein ICE steht an einem leeren Bahnsteig.

Ein ICE steht an einem leeren Bahnsteig.

Foto: Martin Schutt/dpa

Tipps

Bahn will weiterfahren - Kulanz für Ticket-Umtausch

Von nord24
13. März 2020 // 19:47

Der Nah- und Fernverkehr der Bahn in ganz Deutschland soll trotz anderer Beeinträchtigungen wegen der Coronaviruskrise vorerst weiterlaufen.

Kostenlos stornieren

Für Kunden, die eine Reise lieber nicht antreten wollen, greifen ab kommender Woche neue Kulanzregeln zum Ticket-Umtausch. Demnach können Tickets in Reisegutscheine im selben Wert umgewandelt werden. Dies gilt für Super-Sparpreise und Sparpreise für Reisen bis einschließlich 30. April. Kunden mit einem Flexpreis-Ticket können unabhängig davon ihre Fahrkarte kostenlos stornieren. Wer wegen des Coronavirus eine Reise innerhalb Deutschlands verschieben will, kann sein gebuchtes Ticket bis 30. Juni flexibel nutzen.

Volle Züge meiden

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) rief die Fahrgäste dazu auf, private Reisen zu überdenken und Stoßzeiten mit sehr vollen Zügen möglichst zu meiden. Bahnchef Richard Lutz sagte, es sei wichtig, auch in schwierigen Zeiten den Betrieb aufrechtzuerhalten - „so lange wie möglich und so gut wie möglich“. Dies sei Teil der Daseinsvorsorge für die Mobilität der Menschen und die Versorgung der Wirtschaft.

Atemschutzmasken und Desinfektionsmittel

Zum Schutz für Reisende und Mitarbeiter sei die Reinigungsfrequenz der Züge deutlich erhöht worden. „Wir stellen penibel sicher, dass wir genügend Seife und Desinfektionsmittel“ haben, sagte Lutz mit Blick auf Züge und Bahnhöfe. Für mögliche Verdachtsfälle auf das neue Coronavirus würden auch Atemschutzmasken vorgehalten.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7450 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram