Ein Aufkleber mit der Aufschrift „Bitte nutzen Sie die gesamte Länge des Zuges!“ ist auf einem Bahnsteig vor einem haltenden ICE zu sehen.

Ein Aufkleber mit der Aufschrift „Bitte nutzen Sie die gesamte Länge des Zuges!“ ist auf einem Bahnsteig vor einem haltenden ICE zu sehen.

Foto: Robert Michael/dpa

Verkehr

Deutsche Bahn kämpft um Rückkehr der Kunden

Von nord24
27. Juli 2020 // 14:00

In der Corona-Krise ist die Nachfrage nach Bahnfahrten massiv eingebrochen. Eine Werbekampagne soll nun für die Rückkehr der Kunden sorgen.

Ziel: Doppelt so viele Fahrgäste

Ob ICE, Regionalexpress oder Bus: Im Fern- und Regionalverkehr wurde es jahrelang immer voller. Geht es nach der Politik, soll das mit Blick auf eine klimafreundliche Verkehrswende in den kommenden Jahren auch so bleiben. Bis 2030 soll sich die Zahl der Fahrgäste im Bahnverkehr verdoppeln, heißt es im Koalitionsvertrag.

Kunden fehlen

Doch aufgrund der Corona-Krise stehen die Ziele plötzlich in Frage. Es fehlt an Kunden und damit auch am Geld. „Wir waren zeitweise mit lediglich 10 bis 20 Prozent des sonst üblichen Fahrgastaufkommens unterwegs“, sagt Oliver Wolff, Hauptgeschäftsführer des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), mit Blick auf die vergangenen Monate. „Jetzt sind wir wieder bei 50 bis 60 Prozent.“

Werbekampagne

Um zu verhindern, dass diese Kunden sich stattdessen auch langfristig wieder ins eigene Auto setzen, haben Unternehmen und Politik eine Werbekampagne für den Bus- und Bahnverkehr in Deutschland auf die Beine gestellt, die in den kommenden Tagen und Wochen anlaufen soll.

Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1320 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger