Menschen steigen am Hauptbahnhof Leipzig in einen ICE.

Bahnreisen werden ab Dezember teurer.

Foto: Gateau/dpa

Verkehr

Deutsche Bahn erhöht die Preise

Autor
Von nord24
28. September 2022 // 20:00

Bahnreisen im Fernverkehr werden ab Mitte Dezember um durchschnittlich fast fünf Prozent teurer.

Auch Bahncards betroffen

Betroffen sind auch die Preise für die Bahncards 25, 50 und 100, wie der Konzern am Mittwoch, 28. September 2022, mitteilte. Zuvor wurde der Aufsichtsrat über die Änderungen informiert.

Ab 11. Dezember

Demnach hebt die Bahn die sogenannten Flexpreise ab dem 11. Dezember um durchschnittlich knapp sieben Prozent an. Die Preise für die drei Bahncard-Abos, mit denen Fahrgäste pro Fahrt 25, 50 oder 100 Prozent Rabatt bekommen, steigen demnach um 4,9 Prozent.

Spar- und Supersparpreise bleiben

Unverändert bleiben hingegen die Spar- und Supersparpreise. Auch die Reservierungskosten für Sitzplätze bleiben gleich. "Für den Regionalverkehr hatte der Deutschlandtarifverbund bereits Anfang September eine Anpassung der Preise von durchschnittlich 4 Prozent angekündigt." (dpa)

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
615 abgegebene Stimmen