Wohnungsbrand

Nach einem Wohnungsbrand bleibt meist nicht viel mehr übrig als Asche und Staub.

Foto: PIXABAY

Bauen & Wohnen
Anzeige

Hilfe, Brandgefahr! So lebst du sicher

Von nord24 Ads
20. Dezember 2019 // 00:00
Gesponsert von
Hilfe, Brandgefahr! So lebst du sicher

Jedes Jahr sterben in Deutschland Hunderte Menschen bei Bränden. Verursacher sind oft brüchige Stromkabel, defekte oder überlastete Elektrogeräte und Kurzschlüsse. In Wohn- und Schlafräumen beispielsweise stellen offenes Feuer, Rauchen, aber auch überhitzte Halogenlampen eine potenzielle Brandgefahr dar. Die Redakteure der Immobilia haben sich auf die Suche gemacht und eine brandsichere Wohnalternative gefunden.

Brennbare Bodenbeläge vermeiden

Menschliches Fehlverhalten und technische Mängel sind also die primären Ursachen, wenn die Wohnung in Flammen aufgeht. „Problematisch dazu sind in einem solchen Fall leicht brennbare Wand- und Bodenbeläge“, weiß Norbert Kahrs von H.W.Borchert GmbH & Co. KG. Sie sind nicht nur der ideale Nährboden für das schnelle Ausbreiten von Feuer. Sie setzen dabei oftmals auch gesundheitsschädliche Stoffe frei.  

Wohnen ohne Brandgefahr – Keramische Fliesen nutzen!

Welchen Bodenbelag sollte man also vorzugsweise nutzen? Handwerksmeister Kahrs weiß einen Rat: Keramische Fliesen. Sie brennen nicht und bestehen aus natürlichen Rohstoffen, wie zum Beispiel Ton, Kaolin, Quarz oder Feldspat. Kahrs erklärt: „Keramische Fliesen bieten einen natürlichen Brandschutz, denn sie enthalten keine entzündbaren Bestandteile wie etwa Kunststoffe, PVC oder Holzschichten.“ Die Fliesen sind aber nicht nur brandsicher, sie legen zugleich die Basis für ein wohngesundes Zuhause. „Keramische Fliesen sind damit von Natur aus frei von Giften und schädlichen Ausdünstungen. Auch die für die Verlegung verwendeten Spezialkleber und Fugenmörtel der Klasse EC1plus sind emissionsfrei“, sagt der Experte. Er ist überzeugt: Keramische Fliesen setzen keine flüchtigen organischen Verbindungen frei und beeinträchtigen die Raumluft nach der Verarbeitung nicht.

Brandsicher und wohngesund

Keramik besitzt außerdem eine geschlossene, bei hohen Temperaturen gebrannte Oberfläche. „Das macht sie besonders pflegeleicht und hygienisch, da man ohne mit Zusätzen versehene oder aggressive Putzmittel auskommt.“ Außerdem können sich auf keramischen Fliesen weder Hausstaub und Milben noch andere allergene Stoffe oder Bakterien einnisten oder entwickeln.   Mehr zum Thema Bauen und Wohnen gibt's auf der Immobilia Facebookseite.

Wohnungsbrand

Mit keramischen Fliesen kann man nachts beruhigt einschlafen.

Foto: PIXABAY

Wohnungsbrand

Gesund leben, hängt nicht nur mit der Ernährung zusammen, sondern steht auch in enger Verbindung mit der eigenen Wohnumgebung.

Foto: PIXABAY

Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
399 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger