Bilder aus vergangenen Zeiten: Werder-Fans zeigen im ausverkauften Weserstadion eine Choreographie.

Bilder aus vergangenen Zeiten: Werder-Fans zeigen im ausverkauften Weserstadion eine Choreographie.

Foto: picture alliance/dpa

Werder Bremen

2G-Regel: Bundesligaspiele bald wieder ausverkauft?

Von Björn Knips
22. September 2021 // 14:39

Der SV Werder Bremen hofft darauf, schon in den nächsten Wochen wieder vor einem vollen Wohninvest Weserstadion spielen zu können.

Beschränkungen entfallen

Zuletzt waren nur 21.000 Besucher erlaubt, also die halbe Kapazität. „Mit der optionalen Einführung eines 2G-Modells können die Beschränkungen entfallen“, heißt es nun in einem Beschluss des Bremer Senats, der ab dem 1. Oktober gilt.

Keine Maskenpflicht

Das bedeutet: Lässt Werder Bremen nur geimpfte oder genesene Zuschauer ins Weserstadion, dürfen alle Plätze besetzt werden. Es gilt dann weder eine Abstands- noch eine Maskenpflicht.

Besonderheiten beachten

Dennoch muss ein Konzept vorgelegt werden und dieses wird dann von den zuständigen Behörden geprüft - letztlich entscheiden diese, wieviele Fans rein dürfen. Es sind einige Besonderheiten zu beachten zum Beispiel wie man mit ungeimpften Kindern verfährt, die von der 2G-Regel ausgenommen sind. Werder hat dieses Konzept bereits erarbeitet und will aus wirtschaftlichen Gründen auf 2G setzen.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1393 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger