Leonardo Bittencourt strotzt derzeit vor Selbstvertrauen.

Leonardo Bittencourt strotzt derzeit vor Selbstvertrauen.

Foto: picture alliance/dpa

Werder Bremen

Bittencourt nach Klaassen-Abgang gefordert

Von Frank Thomas
12. Oktober 2020 // 07:47

Nach dem Wechsel von Davy Klaassen zu Ajax Amsterdam wird Leonardo Bittencourt bei Fußball-Bundesligist Werder Bremen auch als Führungskraft stärker gefordert sein.

Qualität und Selbstvertrauen

„Ich habe letzte Saison fast alle Spiele gemacht, jetzt gegen Schalke und Bielefeld wieder, mit Davy. Meiner Ansicht nach habe ich Qualität und Selbstvertrauen, um zu sagen: Ich kann jedes Spiel machen, unabhängig von Davy“, sagte Bittencourt im Interview des „Kicker“.

Bittencourt bedauert Abgang

„Natürlich war Davy sehr wichtig. Aber es ist einfach die Zeit gekommen für die Jungs, die bisher auf der Bank saßen. Die sich vielleicht auch sagten, dass sie zu wenig spielen. Sie bekommen jetzt die Chance, sich reinzubeißen“, fügte der der 26-Jährige hinzu. Bittencourt betonte aber auch, dass er den Abgang von Klaassen bedauere. „Mir wäre lieber gewesen, er wäre geblieben, weil er ein sehr guter Spieler ist.“

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
869 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger