Bremens Joshua Sargent (links) und der Mainzer Jeremiah St. Juste kämpfen leidenschaftlich um jeden Ball, doch zu Toren führt das nicht.

Bremens Joshua Sargent (links) und der Mainzer Jeremiah St. Juste kämpfen leidenschaftlich um jeden Ball, doch zu Toren führt das nicht.

Foto: Silz: dpa

Werder Bremen

Bremen schockt Mainz mit spätem Sieg

Autor
Von nord24
19. Dezember 2020 // 17:39

Bundesliga-Debütant Eren Dinkci hat mit einem späten Tor die Negativserie von Werder Bremen gestoppt und die Krise bei Mainz verschärft.

19-Jähriger wird zum Held

Der 19-Jährige traf am Samstag in der 90. Minute zum 1:0 (0:0) für die Bremer, die damit nach neun Spielen erstmals wieder einen Sieg in der Fußball-Bundesliga landen konnten und mit 14 Punkten den Anschluss an das Tabellenmittelfeld schafften.

Mainz droht Abstieg

Die in dieser Saison zuhause weiter sieglosen Mainzer gehen als Vorletzter in die kurze Weihnachtspause. Nur sechs Zähler hat das Team von Trainer Jan-Moritz Lichte in 13 Spielen gesammelt. Damit droht den Rheinhessen der erste Abstieg seit 14 Jahren.

Bremen beginnt druckvoll

Bremen begann druckvoll und stellte die Mainzer mit seiner überraschend offensiven Ausrichtung vor einige Probleme. Obwohl die Gäste in der Anfangsphase gefällig kombinierten und knapp 80 Prozent Ballbesitz hatten, konnten sie sich jedoch keine Chancen erarbeiten

Nivea nimmt ab

Nach dem Wechsel verflachte das Niveau der Partie zusehends. Die Rivalen neutralisierten sich zumeist zwischen den Strafräumen, beide Torhüter blieben weitgehend beschäftigungslos

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
453 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger