Luca Caldirola will es im zweiten Anlauf besser machen beim SV Werder Bremen.

Luca Caldirola will es im zweiten Anlauf besser machen beim SV Werder Bremen.

Foto: Gumz

Werder Bremen

Caldirola ist bereit für den Job als Abwehrchef

Von Oliver Riemann
22. Juli 2016 // 17:15

Dass er bei Darmstadt 98 bleiben würde, war für Luca Caldirola nie ein Thema. Der Italiener hat Selbstvertrauen getankt, will es sich und allen bei Werder Bremen beweisen.

Caldirola hat in der Rückrunde nichts zu lachen

In der Saison 2014/15 hatte Werder-Coach Viktor Skripnik dem 25-Jährigen nach sehr mäßigen Leistungen in der Vorrunde in der Rückrunde komplett das Vertrauen entzogen. Caldirola wechselte ein Jahr auf Leihbasis zu Aufsteiger Darmstadt. Das hat ihm gutgetan, er stand alle 34 Saisonspiele auf dem Platz.

"Bin ein komplett anderer Spieler geworden"

Nun möchte er es in Bremen allen zeigen, dass er gereift ist und es besser kann als bei seinem ersten Versuch. Caldirola hat ein ganz klares Ziel: Er will nach dem Verkauf von Jannik Vestergaard an Borussia Mönchengladbach Werders neuer Abwehrchef sein. "Ich bin durch das Jahr in Darmstadt ein komplett anderer Spieler geworden und das möchte ich jetzt auch den Bremer Fans sowie der ganzen Stadt beweisen", sagte der Italiener am freitag im Trainingslager im Zillertal.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
254 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger