Nun tut die Wade weh. Claudio Pizarro fällt jetzt noch länger aus.

Nun tut die Wade weh. Claudio Pizarro fällt jetzt noch länger aus.

Foto: Gebert/dpa

Werder Bremen

Claudio Pizarro fällt gegen Bayer Leverkusen aus

Von nord24
11. Oktober 2016 // 16:00

In dieser Woche wollte Claudio Pizarro endlich mal wieder seit Monaten mit der Mannschaft trainieren, doch daraus wird nichts. Beim Reha-Training am vergangenen Wochenende gab es mal wieder einen Rückschlag für den Werder-Stürmer. „Er hat etwas in der anderen Wade gespürt. Was es genau ist, das müssen wir noch abwarten“, berichtete Trainer Alexander Nouri. Pizarros Traum vom Comeback schon am Sonnabend gegen Leverkusen ist damit geplatzt. „Ich denke, das wird nichts“, meinte Nouri und gab sich auch mit Blick auf die Partie eine Woche später in Leipzig sehr vorsichtig: „Ich hoffe zwar, dass es klappt, aber wir können es wirklich nicht sagen.“ Nachrichten aus der Region gibt es auf der Startseite von nord24

Der Rücken verursacht die Probleme bei Claudio Pizarro

Seit Anfang August plagt sich Pizarro mit muskulären Problemen rum. Erst war die Wade betroffen, dann der Oberschenkel. Ursächlich dafür soll der Rücken sein und eine daraus resultierende Unterversorgung der Beinmuskulatur. (kni)
Mehr Werder Bremen gibt es auf nord24

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1469 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger