Sorgte bei Olympia für Furore und soll bald im grün-weißen Dress des SV Werder auflaufen: Serge Gnabry.

Sorgte bei Olympia für Furore und soll bald im grün-weißen Dress des SV Werder auflaufen: Serge Gnabry.

Foto: Ernesto/dpa

Werder Bremen

Gnabry soll über Umwege zum SV Werder Bremen

Von nord24
30. August 2016 // 11:00

Fußball-Profi Serge Gnabry steht unmittelbar vor einer Rückkehr nach Deutschland. Medienberichten zufolge soll der 21-Jährige vom FC Arsenal zum FC Bayern München wechseln. Seine erste Station soll jedoch der SV Werder Bremen sein.

Über Leihe an die Weser

Nach dem Wechsel zu den Bayern soll es direkt über ein Leihgeschäft an die Weser gehen. Beide Clubs wollten sich am Dienstag offiziell nicht dazu äußern. Allerdings berichten mehrere Medien, dass der Abschluss des Deals bevorstehe. Werder ist auf der Suche nach Ersatz für Neuzugang Max Kruse, der verletzt noch mehrere Wochen ausfallen wird.

Gnabry sorgte in Rio für Furore

Serge Gnabry war 2011 vom VfB Stuttgart nach London gewechselt, konnte sich bei Arsenal aber nie durchsetzen. Zuletzt sorgte der Offensivspieler bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro mit sechs Toren in sechs Spielen für Furore. Das deutsche Fußball-Olympiateam ging mit der Silbermedaille nach Hause. Das Transferfenster für Käufe schließt an diesem Mittwoch um 18 Uhr. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
453 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger