Bremens Milot Rashica (rechts) jubelt nach seinem Strafstoßtor zum 0:1 mit Teamkollegen Davy Klaassen, Christian Groß, Ludwig Augustinsson.

Bremens Milot Rashica (rechts) jubelt nach seinem Strafstoßtor zum 0:1 mit Teamkollegen Davy Klaassen, Christian Groß, Ludwig Augustinsson.

Foto: Pförtner/dpa

Werder Bremen

Rashica schießt Werder aus der Krise

Von nord24
1. Dezember 2019 // 20:00

Der SV Werder Bremen hat seine Krise in der Fußball-Bundesliga am Sonntagabend gestoppt und mit 3:2 beim VfL Wolfsburg gewonnen.

Acht Spiele ohne Sieg

Werder Bremen hat auch dank des Videobeweises seine sportliche Krise beendet. Nach acht Bundesliga-Spielen ohne Sieg sorgte ein später Treffer von Milot Rashica am Sonntagabend für einen glücklichen 3:2 (2:1)-Sieg beim VfL Wolfsburg.

Handelfmeter und Abseits

Das Siegtor in der 83. Minute war in diesem hochspannenden Nordduell bereits das zweite Tor für den Nationalspieler des Kosovo. Denn bereits in der 13. Minute verhalf ihm ein Eingriff des Videoassistenten zu einem Handelfmeter. Nach einer Stunde intervenierte der Mann in Köln erneut und verhinderte nach einem Abseitstor von Jeffrey Bruma zumindest vorerst das Wolfsburger 2:2.

Ereignisse wiederholen sich

So wiederholten sich vor 26 012 Zuschauern die Ereignisse: Die zumeist überlegenen Wolfsburger glichen durch Wout Weghorst (36.) und William (73.) zweimal aus - und lagen dann nur kurze Zeit später wieder zurück. Denn Leonardo Bittencourt per Flugkopfball (39.) und erneut Rashica trafen für an diesem Abend hocheffiziente Bremer.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

988 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger