Werder-Trainer Viktor Skripnik (links) und sein Assistent Torsten Frings glauben an die Mission Klassenerhalt. Foto Jaspersen/dpa

Werder-Trainer Viktor Skripnik (links) und sein Assistent Torsten Frings glauben an die Mission Klassenerhalt. Foto Jaspersen/dpa

Foto: Archivfoto: Leuschner

Werder Bremen

Skripnik und Frings leben Optimismus vor

Von Dietmar Rose
9. Mai 2016 // 22:00

Während die Fußball-Profis von Werder Bremen am Montag  trainingsfrei hatten, waren Viktor Skripnik und sein Trainerstab im Weserstadion im Einsatz. Dort fand die alljährliche Tagung des Bundes deutscher Fußball-Lehrer statt.

Frings ist vom Klassenerhalt überzeugt

Skripnik sprach gemeinsam mit Torsten Frings und Florian Kohfeldt über die Aufgabenbereiche des Trainerteams sowie die Zusammenarbeit mit der U23 und der Nachwuchsabteilung. Die Veranstaltung diente Fußball-Lehrern und A-Lizenzinhabern als Fortbildung. Die fachkundigen Zuhörer erkundigten sich natürlich auch nach der Situation bei Werder. Die Grün-Weißen benötigen am Sonnabend gegen Eintracht Frankfurt einen Heimsieg, um den Klassenerhalt zu schaffen. Frings äußerte sich überzeugt davon, dass Werder die Rettung schaffen wird.

Noch keine Entscheidung über Trainingslager

Die Grün-Weißen starten am Dienstag in die Trainingswoche vor dem Abstiegsgipfel gegen Frankfurt. Ob Werder wie schon vor dem mit 6:2 gewonnenen Heimspiel gegen den VfB Stuttgart wieder ein Kurztrainingslager absolvieren wird, hat der Club noch nicht entschieden. Das Skripnik-Team hatte sich in Verden auf das Duell mit den Schwaben eingestimmt.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
721 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger