Sechs Wochen war Milot Rashica verletzt. Nun steht er vor seinem Comeback.

Sechs Wochen war Milot Rashica verletzt. Nun steht er vor seinem Comeback.

Foto: Hildenbrand/dpa

Werder Bremen

Stürmt Rashica von Anfang an?

Von deichstube.de
16. Oktober 2020 // 09:04

Mit einiger Verspätung wird Milot Rashica am Samstag wahrscheinlich sein Saison-Debüt für Werder Bremen feiern.

Kohfeldt plant mit Rashica

Im Auswärtsspiel beim SC Freiburg kann Werder-Trainer Florian Kohfeldt erstmals in dieser Spielzeit mit dem Stürmer planen – die Frage ist nur, ob es für Rashica gleich zu einem Startelf-Einsatz reicht.

Startelf ist möglich

Kohfeldt will das nicht ausschließen, sagt: „Milot hat realistische Einsatzchancen. 30 bis 45 Minuten sind bei ihm drin – und dann ist auch die Startelf möglich.“ Obwohl ein Platz auf der Bank und ein Auftritt als Joker fraglos wahrscheinlicher sind.

Sechs Wochen Pause

Milot Rashica hat zuletzt im Testspiel gegen den FC St. Pauli Ende August für Werder Bremen auf dem Platz gestanden. Es folgte das Länderspiel mit dem Kosovo gegen Moldawien, in dem er sich am Knie verletzte. Sechs Wochen sind seitdem vergangen – sechs Wochen, in denen ein angestrebter Wechsel platzte.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
869 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger