Rückkehrer Lennart Thy quält sich in Werders Trainingslager in Neuruppin. Foto Gumz

Rückkehrer Lennart Thy quält sich in Werders Trainingslager in Neuruppin. Foto Gumz

Foto: EPA/Merola/dpa

Werder Bremen

Thy kämpft für einen Stammplatz bei Werder

Von Dietmar Rose
12. Juli 2016 // 19:00

Lennart Thy will im zweiten Anlauf seinen Durchbruch bei Werder Bremen schaffen. Der aus dem Nachwuchs des Fußball-Bundesligisten stammende Stürmer ist an die Weser zurückgekehrt und macht sich Hoffnungen auf einen Stammplatz.

Thy hat viel beim FC St. Pauli gelernt

In den vergangenen vier Jahren ging Thy für St. Pauli in der Zweiten Liga auf Torejagd. Der ehemalige U17-Europameister erzielte in 107 Zweitliga-Einsätzen für die Hamburger 18 Treffer. Unvergessen ist bei den Fans des Kiez-Clubs der 4:0-Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf aus der vergangenen Saison, zu dem er alle vier Tore beisteuerte.

Viktor Skripnik kennt ihn schon aus der Jugend

Der gebürtige Rheinländer gibt im Trainingslager in Neuruppin Gas, um seine Chancen auf einen Stammplatz bei Werder zu erhöhen. Dabei dürfte es für den 24-jährigen Blondschopf kein Schaden sein, dass Trainer Viktor Skripnik seine Qualitäten kennt - der Ukrainer hatte Thy bereits in der B-Jugend der Grün-Weißen unter seine Fittiche genommen.

Werder fehlt eine Alternative zu Pizarro

Nach dem Abgang von Anthony Ujah dürften die Chancen des Stürmers, seinen bisherigen fünf Erstliga-Spielen weitere hinzuzufügen, gestiegen sein. Neben Sturm-Oldie Claudio Pizarro fehlt den Bremern ein weiterer erfahrener Angreifer.

Erstes Testspiel gewonnen

In ihrem ersten Testspiel für die kommende Saison haben die Grün-Weißen mit 2:1 gegen den Oberligisten VSG Altglienicke gewonnen. 3600 Zuschauer sahen auf dem Sportplatz in Berlin-Treptow ein Tor von Neuzugang Fallou Diagne per Kopfball und eins von Izet Hajrovic.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
1061 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger