Transfers bei Werder platzen in letzter Sekunde

Milot Rashica wäre beinahe noch zu Bayer Leverkusen gewechselt.

Werder Bremen

Transfers bei Werder platzen in letzter Sekunde

Von nord24
5. Oktober 2020 // 18:25

Am letzten Tag der Transferperiode hat es in der Fußball-Bundesliga und auch bei Werder Bremen noch einige Entwicklungen gegeben.

Wechsel von Grujic und Rashica platzen

Marko Grujic wechselt nun doch nicht nach Bremen. Laut „Bild“ hat sich ein Leih-Transfer des 24-jährigen Mittelfeldspielers vom FC Liverpool aus finanziellen Gründen zerschlagen. Milot Rashica stand am „Deadline Day“ noch kurz vor einem Wechsel zu Bayer Leverkusen, doch dieser platzte auf der Zielgeraden. Johannes Eggestein wird für ein Jahr an den Linzer ASK verliehen, um dort Spielpraxis sammeln zu können.

Harnik in Liga 5

Derweil sorgt Ex-Bremer Martin Harnik mit einen kuriosen Wechsel für Aufsehen: Der Stürmer wechselt in die 5. Liga - zum Hamburger Oberligisten TUS Dassendorf. Dort soll der 33-Jährige einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben haben. Und: Am späten Nachmittag haben Ajax Amsterdam und Werder Bremen den Transfer von Davy Klaassen offiziell vermeldet. Nach Angaben der Holländer erhält der SVW eine fixe Ablöse von elf Millionen Euro, die durch Boni auf bis zu 14 Millionen Euro ansteigen kann.

Young und Straudi gehen

Isaiah Young verlässt den SV Werder und wechselt zu West-Regionalligist Rot-Weiß Essen. Jung-Profi Simon Straudi wird für ein Jahr an den österreichischen Zweitligisten Austria Klagenfurt verliehen.

Vier Neue für Bayern

Der FC Bayern München holte auf den letzten Drücker noch vier Spieler: Marc Roca (23/Espanyol Barcelona), Douglas Costa (30/Juventus Turin), Eric Maxim Choupo-Moting (31/vereinslos) und und Bouna Sarr (28/Olympique Marseille). Nationalspieler Sebastian Rudy wechselte von Schalke zurück nch Hoffenheim. RB Leipzig holte mit Justin Kluivert (AS Rom), den Sohn des einstigen Weltklassestürmers Patrick Kluivert.