Bauchfrei im Luftkampf: Bei Max Kruse ist deutlich zu sehen, dass er derzeit einige Kilos zu viel mit sich herumschleppt.

Bauchfrei im Luftkampf: Bei Max Kruse ist deutlich zu sehen, dass er derzeit einige Kilos zu viel mit sich herumschleppt.

Foto: nordphoto

Werder Bremen

Trotz Kruse-Tor: Werder-Gemeinde lästert über "Moppelchen-Max"

Von nord24
4. Dezember 2016 // 18:20

Er hat ein sein erstes Saisontor erzielt, war zwar nicht der Matchwinner und dennoch der Werder-Profi, über den nach dem 2:1-Sieg gegen Ingolstadt am meisten gesprochen wurde: Max Kruse.

Kruse mit Übergewicht

Zum einen war da sein geniales Tor zum 1:0, zum anderen dieses Tuschel-Thema: Kruses Kilos. Es wirkte erneut so, als hätte der 28-Jährige nach überstandener Knieverletzung immer noch etwas zu viel auf den Rippen. Ein Foto vom Luftkampf mit Ingolstadts Marcel Tisserand zeigt Kruses entblößten Bauch – und das bestätigt den Eindruck.

Lob vom Trainer

Kruse ist mit sich im Reinen

 Kruse hat also allen Grund, mit sich selbst zufrieden zu sein- und das gilt aus seiner Sicht auch für das Gewicht. So hatte er unlängst dem Magazin „11Freunde“ zu seiner Ernährung gesagt: „Im letzten Winter habe ich alles, was angeblich schädlich ist, weggelassen. Am Ende hatte ich den Körper, den sich Fitnesstrainer vermutlich wünschen. Nur fühlte ich mich zeitweise so müde, dass ich meine Leistungsfähigkeit nicht mehr auf den Platz gekriegt habe.“

Wenig Spott via Twitter

In den sozialen Netzwerken hielt sich der Spott über Kruses Gewicht in Grenzen, vereinzelt gab es aber trotzdem verbale Seitenhiebe:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
193 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger