Die Zukunft von Torhüter Stefanos Kapino bei Werder ist fraglich.

Die Zukunft von Torhüter Stefanos Kapino bei Werder ist fraglich.

Foto: Stache/dpa

Werder Bremen

Was wird aus Werder-Keeper Kapino?

17. Juli 2020 // 07:43

Eigentlich sollte Stefanos Kapino die Nachfolge von Jiri Pavlenka im Kasten von Werder Bremen antreten. Doch das wird immer unwahrscheinlicher.

Kein Markt für Pavlenka

Denn für die aktuelle Nummer eins scheint es derzeit keinen Markt zu geben - ein Verbleib Pavlenkas bei Werder ist also nicht unwahrscheinlich. Zumal sich die Bremer Verantwortlichen eine Ablösesumme im niederigen zweistelligen Millionbereich versprechen. Doch bisher scheint niemand so viel Geld für den Tschechen in die Hand nehmen zu wollen.

Vereine haben Interesse an Kapino

Kapino, derzeit die Nummer zwei, brennt vor Ehrgeiz und würde gerne auf dem Platz zeigen, was er kann. Nach Informationen des „kicker“ haben bereits drei Vereine Interesse an dem Griechen signalisiert. Freiburg, der HSV und Hannover 96 sollen sich laut des Fachmagazins mit dem 26-Jährigen beschäftigen.

Wechsel im Sommer scheint möglich

Kapinos Vertrag bei Werder läuft noch bis 2022. Ein Wechsel in der Sommerpause scheint aber dennoch möglich.

Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1291 abgegebene Stimmen
Immer informiert via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger