Am letzten Spieltag bejubelte Anthony Ujah den Klassenerhalt, doch jetzt steht der Werder-Stürmer vor einem Wechsel nach China. Foto Jaspersen/dpa

Am letzten Spieltag bejubelte Anthony Ujah den Klassenerhalt, doch jetzt steht der Werder-Stürmer vor einem Wechsel nach China. Foto Jaspersen/dpa

Foto: Pleul/dpa

Werder Bremen

Werder: Anthony Ujah wechselt nach China

Von Dietmar Rose
5. Juli 2016 // 11:15

Der Wechsel von Werder Bremens Stürmer Anthony Ujah nach China ist perfekt. Der 25 Jahre alte Nigerianer spielt zukünftig für Liaoning FC in der chinesischen Super League. Werder-Geschäftsführer Frank Baumann bestätigte am Dienstag den Transfer des Nigerianers, der den Fußball-Bundesligaclub nach nur einem Jahr wieder verlässt. Als Ablöse ist für Ujah ein Betrag zwischen 10 und 13 Millionen Euro im Gespräch.

Ujahs Siegtreffer sicherte Werders Klassenerhalt

Werder hatte den Nigerianer erst vor einem Jahr für 4,5 Millionen Euro vom 1. FC Köln verpflichtet. Ujah erzielte in der vergangenen Saison elf Tore in der Bundesliga für das Team von Trainer Viktor Skripnik. Zudem bereitete er den 1:0-Siegtreffer am letzten Spieltag gegen Eintracht Frankfurt vor, mit dem die Bremer den Klassenerhalt sicherten und den Gang in die  Relegation vermieden.

Stammplatz wegen Systemumstellung verloren

Dass Ujah mit einem Wechsel liebäugelt hat, hängt nicht nur mit dem hohen Gehaltsniveau für Fußball-Profis in China zusammen. Der Torjäger verlor in der Rückrunde seinen Stammplatz, weil Trainer Skripnik auf ein System mit nur einer Spitze setzte. Daher fand sich der 25-Jährige oft auf der Ersatzbank wieder, was nicht zu seinen Ansprüchen passte.

Baumann muss Verstärkung für die Offensive suchen

Für Werder-Manager Frank Baumann bedeutet der Abgang Ujahs, dass er sich um Verstärkungen für die Offensive bemühen müsste. Bislang galt Baumanns Hauptaugenmerk der Defensive, wo sich mit Jannik Vestergaard und Papy Djilobodji zwei Stammspieler verabschiedet haben.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
178 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger