Ludwig Augustinsson steht im Visier von SV Werder Bremen.

Ludwig Augustinsson steht im Visier von SV Werder Bremen.

Foto: Singer/dpa

Werder Bremen

Werder Bremen: Augustinsson soll im Sommer wechseln

Von nord24
16. November 2016 // 15:30

Schwedischen Medienberichten zufolge ist der Wechsel von Ludwig Augustinsson vom FC Kopenhagen zum SV Werder Bremen in trockenen Tüchern. Doch der schwedische Nationalspieler kommt nur unter einer Bedingung.

Augustinsson kommt nur bei Klassenerhalt

Nun gibt es auch die Bestätigung aus Skandinavien: Der schwedische Nationalspieler Ludwig Augustinsson wechselt im Sommer vom FC Kopenhagen zum SV Werder Bremen. Das schreibt das schwedische Blatt „Aftonbladet“ unter Berufung auf ungenannte Quellen und bestätigt Medienberichte von Anfang Oktober. Allerdings gelte der Transfer nur, wenn Werder nicht absteigt, heißt es bei „Aftonbladet“.

Werder nutzt Ausstiegsklausel des Schweden

Der Vertrag des Linksverteidigers beim dänischen Champions-League-Teilnehmer läuft eigentlich noch bis 2019. Doch der 22-Jährige besitzt eine Ausstiegsklausel. Die nutzt Werder aus. Die Bremer haben sich schon im Sommer mit Augustinsson auf eine gemeinsame Zukunft und einen entsprechenden Kontrakt ab der kommenden Spielzeit geeinigt. Der Schwede war extra aus Kopenhagen eingeflogen worden – gemeinsam mit Thomas Delaney.

Augustinsson könnte Garcia obsolet machen

Der Teamkollege vom FC Kopenhagen entschied sich damals ebenfalls für Werder. Der Mittelfeldspieler darf die Dänen schon im Winter verlassen – für eine Ablösesumme von geschätzten zwei Millionen Euro. Augustinsson muss dagegen bis Saisonende in Kopenhagen bleiben. Spannend wird, was Werder mit Santiago Garcia macht. Der Vertrag des Linksverteidigers läuft am Saisonende aus. kso/kni  

Ludwig Augustinsson steht im Visier von SV Werder Bremen.

Santiago Garcia.

Foto: Singer/dpa

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
567 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger