Mann in grünem Trikot, Fußballer

Davy Klaassen wird wohl zu Ajax Amsterdam wechseln.

Foto: Carmen Jaspersen/dpa

Werder Bremen

Werder Bremen: Davy Klaassen vor dem Absprung

Von deichstube.de
4. Oktober 2020 // 13:59

Verabschiedet hat er sich noch nicht, doch Davy Klaassen rechnet fest mit einem Wechsel vom SV Werder Bremen zu Ajax Amsterdam. „Ich gehe davon aus, dass es klappen wird“, sagte der 27-Jährige am Sonntagmittag im Gespräch mit unserer Redaktion.

Klaassen: Noch ist nichts perfekt

„Aber ich will auch nicht zu früh jubeln, es ist noch nichts perfekt.“ Werder Bremen und Ajax Amsterdam verhandeln weiterhin über die Ablösesumme, Davy Klaassen selbst hat sich längst mit seinem ehemaligen Klub auf einen Vertrag geeinigt: „Mit Ajax wird es da kein Problem geben.“

Niederländer konnte sich in der Premier League nicht durchsetzen

Aber warum will Klaassen überhaupt weg? Auf die Frage reagiert der Niederländer etwas verwundert und antwortet: „Ajax ist mein Verein! Das ist einfach so, deshalb möchte ich gerne zurück.“ Schon als Elfjähriger war er in die Nachwuchsakademie von Ajax Amsterdam gewechselt und hatte es von dort aus nicht nur bis zu den Profis geschafft, sondern wurde sogar Kapitän. 2017 wagte der Mittelfeldspieler den Schritt ins Ausland, wechselte für eine Ablösesumme von 27 Millionen Euro zum FC Everton. In der Premier League konnte sich Klaassen aber nicht durchsetzen, ein Jahr später ging er zum SV Werder Bremen – für die grün-weiße Rekordablöse von 13,5 Millionen Euro.

Ajax Amsterdam will weniger zahlen als 13,5 Millionen Euro

Dieses Geld möchten die Bremer, die in Coronazeiten finanziell schwer unter Druck geraten sind, nun bei einem Transfer gerne wiederbekommen, Ajax will weniger zahlen. Deswegen hakt der Transfer. Bis Dienstag bleibt noch Zeit, dann schließt in den Niederlanden das Transferfenster – einen Tag später als in Deutschland.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
864 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger