Magenschmerzen bei Max Kruse: Der gerade genesene Offensivspieler brach sein Training mit dem SV Werder Bremen ab.

Magenschmerzen bei Max Kruse: Der gerade genesene Offensivspieler brach sein Training mit dem SV Werder Bremen ab.

Foto: Jaspersen/dpa

Werder Bremen

Werder Bremen: Max Kruse bricht nach Comeback Training ab

Von nord24
15. November 2016 // 18:30

Werders Offensivmann Max Kruse hat gerade erst sein Comback auf dem Rasen gefeiert und schon meldet er sich am Dienstag wieder krank. Sein Magen machte ihm einen Strich durch die Rechnung.

Max Kruse sagt Training mit Magenschmerzen ab

Eigentlich sollte Max Kruse ganz normal mit den Kollegen trainieren. Doch daraus wurde nichts. Der Werder-Profi schaute kurz im Weserstadion vorbei, war dann aber auch schnell wieder weg. „Er hat Magenschmerzen“, klärte Alexander Nouri auf. Der Coach hofft nun, dass sich Kruses Magen schnell wieder beruhigt.

Kruse feiert sein Comeback gegen den VfL Osnabrück

Erst am Freitag hatte Kruse im Test gegen den VfL Osnabrück sein Comeback nach dreimonatiger Verletzungspause gefeiert und dabei gleich zwei Tore zum 5:1-Sieg beigesteuert. Diese erste echte Belastung soll er ganz gut verkraftet haben, berichtete Nouri. Er hatte den 28-Jährigen eigentlich fest für das Training eingeplant. Doch dann meldete sich Kruse ab. (kni/mr)

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
963 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger