Davie Selke beim Kopfball.

Werder Bremen muss in Frankfurt auf Davie Selke verzichten.

Foto: Tom Weller/dpa

Werder Bremen

Werder Bremen muss gleich fünf Ausfälle verkraften

Von Daniel Cottäus, deichstube.de
30. Oktober 2020 // 09:23

Zu Beginn der Saison hatte es noch den Anschein gehabt, als wäre der SV Werder Bremen das große Verletzungspech aus dem Vorjahr endlich losgeworden. Nun verzeichnet die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt aber doch wieder zahlreiche Ausfälle. Gleich fünf Spieler werden für das Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt (Samstag, 15.30 Uhr) nicht zur Verfügung stehen.

Selke und Füllkrug sind in Frankfurt nicht dabei

Im Angriff muss Werder Bremen auf die beiden zentralen Stürmer Davie Selke und Niclas Füllkrug verzichten. Während sich Selke wegen Leistenproblemen noch bis zu Beginn der kommenden Woche in Berlin von einem Spezialisten behandeln lässt, fällt Füllkrug mit einer Muskelverletzung in der Wade aus, die er sich während des Heimspiels gegen 1899 Hoffenheim zugezogen hatte.

Augustinsson braucht noch etwas Zeit

Auch für die Defensivspieler Ludwig Augustinsson und Patrick Erras, die sich beide mit muskulären Problemen plagen, kommt ein Einsatz in Frankfurt noch zu früh. Während Linksverteidiger Augustinsson erst in der kommenden Woche ins Teamtraining zurückkehren soll, könnte Erras schon am Freitag wieder mit den Kollegen auf dem Platz stehen.

Nach Corona-Infektion: Agu macht Heimtraining

Auch Felix Agu wird nach seiner Infektion mit dem Coronavirus dem SV Werder Bremen in Frankfurt nicht zur Verfügung stehen. „Ihm geht‘s aber besser. Er absolviert wieder ein Heimtraining“, sagte Sportchef Frank Baumann über den Verteidiger, der - sollten die entsprechenden Tests zuvor negativ ausfallen - am kommenden Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen soll. Yuya Osako sollte nach seiner Knieprellung am Donnerstag erstmals wieder mit dem Team trainieren. Ob der Japaner in Frankfurt spielen kann, steht noch nicht fest. „Ich habe aber Hoffnung“, sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
226 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger