6500 Werder-Fans waren nach Köln mitgereist. Sie sollen ihrem Team auch im Endspiel um den Klassenerhalt gegen Frankfurt helfen. Foto Hitij/dpa

6500 Werder-Fans waren nach Köln mitgereist. Sie sollen ihrem Team auch im Endspiel um den Klassenerhalt gegen Frankfurt helfen. Foto Hitij/dpa

Foto:

Werder Bremen

Werder hat ein Endspiel um den Klassenerhalt

Von Dietmar Rose
8. Mai 2016 // 18:00

Werder Bremen hat am letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga ein Endspiel um den Klassenerhalt. Das Team von Trainer Viktor Skripnik fiel trotz des 0:0 beim 1. FC Köln auf Platz 16 zurück, weil Eintracht Frankfurt zu einem überraschenden 1:0 gegen Borussia Dortmund kam. Die Bremer benötigen am kommenden Sonnabend einen Heimsieg gegen Frankfurt, um die Relegation zu vermeiden.

Thomas Eichin strahlt Optimismus aus

Die Grün-Weißen hoben nach dem Spiel in Köln das Positive hervor. So war Werder erstmals seit 36 Bundesligaspielen ohne Gegentreffer geblieben. "Wenn uns das gegen Frankfurt wieder gelingt und selbst ein Tor schießen, ist alles gut", meinte Kapitän Clemens Fritz. Auch Manager Thomas Eichin strahlte Optimismus aus: "Wir wussten, dass es auf den letzten Spieltag hinauslaufen wird. Wir spielen zu Hause, wollen unbedingt gewinnen."

Claudio Pizarro lässt zwei gute Chancen aus

Werder hatte durchaus die Chance, seine Situation im Tabellenkeller durch einen Auswärtssieg in Köln zu verbessern.  Doch Torjäger Claudio Pizarro ließ in der Nachspielzeit zwei sehr gute Gelegenheiten. Zudem wurden die Gäste Opfer einer Fehlentscheidung. Schiedsrichter Felix Zwayer gab ein reguläres Tor von Santiago Garcia nicht, weil Kölns Schlussmann Timo Horn zuvor angeblich gefoult worden war - das stimmte nicht. Auf der anderen Seite verweigerte Zwayer den Kölnern einen durchaus möglichen Elfmeter nach Papy Djilobodjis Tritt gegen Dominic Maroh.

Die Werder-Fans sollen im Endspiel helfen

Für das Endspiel um den Klassenerhalt gibt Viktor Skripnik die Losung aus: "Immer positiv bleiben." Der Werder-Trainer baut auf die tolle Unterstützung des Bremer Publikums im Weserstadion. Zudem haben die Grün-Weißen bei ihren letzten beiden Auftritten an der Weser gegen den VfL Wolfsburg (3:2) und den VfB Stuttgart (6:2) zwei Siege eingefahren.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
185 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger