Kurz vor Weihnachten gewann Werder mit 4:3 im DFB-Pokal in Gladbach. Claudio Pizarro (rechts) zählte zu den Bremer Torschützen.  Foto Weihrauch/dpa

Kurz vor Weihnachten gewann Werder mit 4:3 im DFB-Pokal in Gladbach. Claudio Pizarro (rechts) zählte zu den Bremer Torschützen. Foto Weihrauch/dpa

Foto: Foto Uwe Anspach/dpa

Werder Bremen

Werder peilt dritten Sieg gegen Gladbach an

Von Dietmar Rose
4. Februar 2016 // 06:00

Die Fußball-Profis von Werder Bremen peilen am Freitag den dritten Sieg in dieser Saison gegen Borussia Mönchengladbach an. Im Hinspiel holten die Grün-Weißen beim 2:1 im Weserstadion ihren bislang einzigen Heimsieg in der Bundesliga, kurz vor Weihnachten setzte sich die Mannschaft von Trainer Viktor Skripnik im Achtelfinale des DFB-Pokals mit 4:3 bei den Rheinländern durch.

Skripnik freut sich auf Herausforderung

Die Chancen, dass die Bremer erneut etwas holen gegen Gladbach, sind günstig. Während Werder mit einem Sieg bei Schalke 04 und einem Remis gegen Hertha BSC in die Rückrunde gestartet ist, kassierten die Gladbacher Niederlagen gegen Borussia Dortmund und Mainz 05. "Wir freuen uns über die zwei Siege, aber jedes Spiel ist eine neue Herausforderung. Ich erwarte, dass jeder Spieler heiß ist", sagte Skripnik.

Eichin hofft auf Einsatz von Neuzugang Yatabaré

Noch ist unklar, ob Neuzugang Sambou Yatabaré am Freitag sein Debüt im Werder-Trikot feiern kann. Der Profi aus Mali, der zuletzt für Standard Lüttich spielte und dort am 24. Januar im Match gegen Gent die Rote Karte sah, ist vom Belgischen Fußballverband für vier Spiele gesperrt worden. Der DFB hat die Sperre bisher aber noch nicht übernommen. "Deshalb gehen wir erst mal davon aus, dass er spielberechtigt ist", erklärte Werder-Manager Thomas Eichin.

Garcia fehlt wegen seiner fünften Gelben Karte

Verzichten müssen die Grün-Weißen auf Santiago Garcia, der am vergangenen Sonnabend beim 3:3 gegen Hertha BSC seine fünfte Gelbe Karte sah. Dagegen könnten Alejandro Galvez und Leon Guwara nach ihren Verletzungen wieder Kandidaten für den Kader sein.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
196 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger