Florian Kainz verlor mit Werder das Testspiel gegen 1860 München mit 1:2. Foto Gumz

Florian Kainz verlor mit Werder das Testspiel gegen 1860 München mit 1:2. Foto Gumz

Foto: Jmeerman/wikipedia

Werder Bremen

Werder sucht im Zillertal nach seiner Form

Von Oliver Riemann
24. Juli 2016 // 17:30

Werder Bremen sucht auch im Zillertal nach seiner Form. Die Fußball-Profis von der Weser unterlagen in einem Testspiel im Parkstadion von Zell am Ziller gegen den Zweitligisten TSV 1860 München mit 1:2. Vor allem im Angriff drückt bei den Grün-Weißen noch der Schuh.

Werder kann bislang nicht überzeugen

Damit hält die Serie der enttäuschenden Testspiele an. Im ersten Trainingslager in Neuruppin hatte sich das Team von Trainer Viktor Skripnik zu einem mühsamen 2:1 gegen den Fünftligisten Altglienicke gequält, auch das 8:0 gegen eine lokale Amateur-Auswahl war wenig überzeugend. Beim Nord-Regionalligisten VfB Lübeck kamen die Bremer nicht über ein 1:1 hinaus.

Skripnik nimmt seine Spieler in Schutz

Viktor Skripnik nahm seine Profis nach der 1:2-Pleite gegen die "Löwen" in Schutz. Der Trainer der Grün-Weißen bemängelte lediglich das mangelnde Zweikampfverhalten und fehlendes Tempo.

Florian Kainz kritisiert Harmlosigkeit vor dem Tor

Ganz anders bewertete Florian Kainz den Auftritt seines neuen Teams. Der Österreicher, der von Rapid Wien an die Weser gewechselt ist, kritisierte die Harmlosigkeit im Angriff. Auf Kainz ruhen viele Hoffnungen bei Werder: Dem 23-Jährigen wird zugetraut, das Offensivspiel des Skripnik-Teams mit seinen Ideen zu beleben.  

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
63 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger