2016 trainierte Werder Bremen in Junuar in der türkischen Sonne - dieses mal bleibt die Mannschaft zuhause.

2016 trainierte Werder Bremen in Junuar in der türkischen Sonne - dieses mal bleibt die Mannschaft zuhause.

Foto: picture alliance / dpa

Werder Bremen

Corona-Schock: Werder sagt Trainingslager ab

Autor
Von nord24
2. Januar 2022 // 15:45

Kurz vor dem Abflug nach Alicante und der geplanten Weiterreise nach Murcia hat Werder Bremen sein Trainingslager am Sonntag wegen akuten Corona-Alarms doch noch abgesagt.

Risiko weiterer Fälle

Bei den obligatorischen Testungen am Sonntagvormittag hatte es gleich fünf positive Fälle gegeben, weitere Infektionen sind nicht ausgeschlossen. „Nach den positiven Ergebnissen vom Sonntagmorgen war die Entscheidung alternativlos. Das Risiko, dass es in den nächsten Tagen weitere positive Fälle gibt, ist gegeben“, sagte Geschäftsführer Frank Baumann.

Vorbereitung zuhause

Niclas Füllkrug, Manuel Mbom, Milos Veljkovic und Marco Friedl wurden am Sonntag positiv getestet. Auch bei Reha-Trainer Marcel Abanoz gab es ein positives Ergebnis. Der positiv auf das Coronavirus getestete Mitchell Weiser befindet sich ebenfalls noch in Quarantäne. Statt in Spanien wird Trainer Ole Werner die Grün-Weißen nun daheim auf den zweiten Saisonteil in der 2. Fußball-Bundesliga vorbereiten.

Gute Bedingungen

„Wir haben auch hier gute Bedingungen und können die Inhalte auf dem Platz umsetzen. Das Trainerteam wird da jetzt umplanen“, sagte Baumann. Schon am Sonntag bat Werner seine Spieler erstmals in Bremen auf den Trainingsplatz. „Von einem Fehlstart ins neue Jahr will ich daher nicht sprechen“, betonte Baumann.

Immer informiert via Messenger
Bremens Bildungssenatorin will an der Präsenzpflicht in Schulen festhalten. Richtig?
708 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger