Papy Djilobodji droht eine Sperre von drei Spielen. Foto Jaspersen/dpa

Papy Djilobodji droht eine Sperre von drei Spielen. Foto Jaspersen/dpa

Foto: Archivfoto Roessler/dpa

Werder Bremen

Drei Spiele Sperre für Kopf-ab-Geste von Djilobodji?

Von Oliver Riemann
22. März 2016 // 18:40

Die Kopf-ab-Geste von Papy Djilobodji könnte für den Abwehrspieler von Werder Bremen übel ausgehen. Dem Senegalesen drohen drei Spiele Sperre.

Krass sportwidriges Verhalten von Djilobodji

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat nach Angaben von Werder Bremen den Antrag gestellt, Djilobodji für drei Spiele aus dem Verkehr zu ziehen. Djilobodji wird ein krass sportwidriges Verhalten vorgeworfen. Der Bundesligist findet das Strafmaß zu hoch und will es nicht akzeptiere. Ein DFB-Einzelrichter soll jetzt entscheiden.

Vorfall wurde im Spiel nicht geahndet

Djilobodji hatte sich beim 1:1 gegen Mainz 05 zu einer Kopf-ab-Geste gegen Pablo De Blasis hinreißen lassen und war sich mit dem Zeigefinger an der Kehle entlang gefahren. Der Vorfall war im Spiel nicht geahndet worden.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1733 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger