Berlins Niklas Stark verabschiedet sich nach der Niederlage allein von den Berliner Fans.

Berlins Niklas Stark wird mit Werder in Verbindung gebracht.

Foto: Andreas Gora/dpa

Werder Bremen
Sport

Hertha-Profi Stark ein Kandidat für Werder Bremen

Von Timo Strömer, deichstube.de
27. Mai 2022 // 08:05

Der SV Werder Bremen soll sich um Niklas Stark vom Bundesliga-Konkurrenten Hertha BSC bemühen – das berichtet die „Bild“. Demnach sei Werder in aussichtsreichen Gesprächen mit dem 27-jährigen Innenverteidiger.

Niklas Stark würde ablösefrei kommen können

Der Vertrag von Niklas Stark bei der Hertha aus Berlin läuft im Sommer aus. Heißt: Der ehemalige deutsche Nationalspieler (drei Einsätze) kann ablösefrei wechseln. Und damit ist er für den SV Werder Bremen besonders interessant, denn kostspielige Neuzugänge sind trotz des Bundesliga-Aufstiegs nicht drin. Ziel der Bremer ist es sogar, in der Sommer-Wechselphase einen Transfer-Überschuss zu erwirtschaften.

Marktwert des Innenverteidigers soll bei 7,5 Millionen Euro liegen

Niklas Stark steht seit 2015 bei Hertha BSC unter Vertrag, sein Abschied im Sommer aber bereits fest. Nach der erfolgreichen Relegation gegen den Hamburger SV wurde er von den Berliner Fans noch einmal lautstark gefeiert. Geht es nun zum SV Werder Bremen? In der abgelaufenen Bundesliga-Saison hat der 1,90 Meter große Abwehrspieler 25 Partien bestritten (ein Tor). Unter Trainer Felix Magath kam Stark, der auch auf der Sechserposition spielen kann, zuletzt allerdings nicht mehr über die Reservistenrolle hinaus. „Transfermarkt.de“ taxiert Starks Marktwert auf 7,5 Millionen Euro. Einen Neuzugang für die Verteidigung hat Werder derweil längst vermeldet: Amos Pieper wechselt ablösefrei von Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld zur Mannschaft von Trainer Ole Werner. (tst/mb)

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1516 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger