Bremer Fans zünden Pyrotechnik.

Weil Werder-Anhänger im DFB-Pokalspiel beim Zweitligisten SC Paderborn Pyrotechnik gezündet haben, kassierte der Club eine Geldstrafe in Höhe von 25.000 Euro.

Foto: Gentsch/dpa

Werder Bremen

Werder Bremen zahlt Strafe wegen Pyrotechnik beim Pokalspiel

Autor
Von nord24
21. Dezember 2022 // 16:40

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Bundesligisten Werder Bremen wegen Zündens von Pyrotechnik bestraft.

Unsportliches Verhalten

Wegen des Zündens von Pyrotechnik und des aus Sicht des Verbandes damit einhergehenden unsportlichen Verhaltens der Anhänger im DFB-Pokalspiel beim Zweitligisten SC Paderborn kassierte der Club eine Geldstrafe in Höhe von 25.000 Euro, wie der DFB bekannt gab.

25 Gegenstände abgebrannt

Davon kann der Verein einen Betrag von bis zu 8.300 Euro für sicherheitstechnische oder Gewalt-präventive Maßnahmen verwenden. In der 46. Minute der Partie am 19. Oktober hatten Bremer Zuschauer unter einem Banner mindestens 25 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt, hieß es in der DFB-Mitteilung weiter. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
618 abgegebene Stimmen