Werder Bremens Trainer Ole Werner

Werder Bremens Trainer Ole Werner muss umplanen.

Foto: dpa

Werder Bremen

Werder-Coach Werner: Ausfälle schlimmer als Absage des Spanien-Trips

Autor
Von nord24
3. Januar 2022 // 18:39

Werder Bremens Trainer Ole Werner hat die Absage des Trainingslagers im spanischen Murcia wegen zahlreicher Corona-Fälle mit Fassung getragen.

Fünf positive Fälle bei Werder Bremen

„Schwerwiegender ist, dass uns Spieler fehlen. Die Inhalte können wir auch in Bremen umsetzen“, sagte Werner. Am Sonntag hatte es bei den Grün-Weißen fünf positive Coronafälle gegeben, weshalb das geplante einwöchige Trainingslager kurz vor der Abreise gestrichen worden war.

Spieler sind in Quarantäne

Niclas Füllkrug, Manuel Mbom, Milos Veljkovic und Marco Friedl waren am Sonntag positiv getestet worden und befinden sich wie Mitchell Weiser, bei dem es vor Weihnachten einen positiven Test gegeben hatte, in Quarantäne. Auch bei Reha-Trainer Marcel Abanoz gab es ein positives Ergebnis.

U23-Spieler helfen aus

„Wir müssen jetzt sehen, dass wir gut damit umgehen. Wir haben die Trainingsgruppe mit U23-Spielern aufgefüllt“, sagte Werner. „Wir werden das Beste aus der Situation machen. Ich sehe jetzt nicht das ganz große Drama“, sagte der Bremer Trainer, der damit rechnet, dass das Thema alle Clubs während der kompletten Rückrunde begleiten wird.

Keine Vorwürfe

Vorwürfe wollte Werner den betroffenen Spielern, die sich zum Teil im Urlaub infiziert hatten, keine machen. „Menschen infizieren sich gerade in allen möglichen Lebenslagen. Egal ob bei der Familie, auf der Arbeit oder im Urlaub“, sagte der Werder-Coach. (dpa/znn)

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom Gendern?
854 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger