Zuversicht sieht anders aus: Doch Bremens Trainer Florian Kohfeldt verspricht, sich mit aller Kraft für den Klassenerhalt einzusetzen.

Zuversicht sieht anders aus: Doch Bremens Trainer Florian Kohfeldt verspricht, sich mit aller Kraft für den Klassenerhalt einzusetzen.

Foto: Gora/dpa

Werder Bremen

Werder-Trainer Kohfeldt: Ich werde kämpfen

Autor
Von nord24
24. April 2021 // 20:40

Trainer Florian Kohfeldt denkt auch nach der siebten Niederlage in Serie nicht an einen Rücktritt beim abstiegsgefährdeten SV Werder Bremen.

„Ich laufe nicht weg“

„Es geht nur um Werder Bremen. Ich kann für mich ausschließen, dass ich weglaufe“, sagte Kohfeldt nach dem 1:3 beim 1. FC Union Berlin am Samstag. Der 38-Jährige betonte, dass er „das Vertrauen aller Vereinsvertreter“ spüre.

„Sehr schlechte Situation“

„Sollte dies anders gesehen werden, würde er seinen Platz freimachen, sagte Kohfeldt. Aber: „Ich werde kämpfen, diesen Verein in der Liga zu halten“, versprach er. „Es ist eine sehr schlechte Situation, die wir mit aller Kraft bekämpfen müssen“, so Kohfeldt.

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
200 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger