Bürgermeister Carsten Seyfarth (rechts) überreichte Fred Memenga einen Stich mit einer historischen Ansicht des Nordenhamer Weserufers. Neben den beiden zeigt das Bild (von links) Maria Groß-Bölting, Pfarrer Karl Jasbinschek, Dorette Wittje, Süntka Janßen und Denise Smith, allesamt ehemalige und aktuelle Aktive des Arbeitslosenzentrums.

Bürgermeister Carsten Seyfarth (rechts) überreichte Fred Memenga einen Stich mit einer historischen Ansicht des Nordenhamer Weserufers. Neben den beiden zeigt das Bild (von links) Maria Groß-Bölting, Pfarrer Karl Jasbinschek, Dorette Wittje, Süntka Janßen und Denise Smith, allesamt ehemalige und aktuelle Aktive des Arbeitslosenzentrums.

Foto: Heilscher

Wesermarsch

Abschied von einem Mann, der was geleistet hat

20. Oktober 2020 // 14:34

Ein Mann ist am Dienstag verabschiedet worden, der über Jahrzehnte Großes geleistet hat für den sozialen Zusammenhalt in Nordenham.

Allen Menschen auf Augenhöhe begegnet

Das bescheinigten alle Redner bei der Feierstunde dem 82-jährigen Fred Memenga. 35 Jahre lang war er Vorsitzender des Trägervereins für das Arbeitslosenzentrum. Er hat dafür gesorgt, dass das Gebäude an der Viktoriastraße, in dem sich das Zentrum befindet, ins Eigentum der gemeinnützigen Bürgerstiftung Nordenham übergeht. Und er hat die Nordenhamer Tafel aufgebaut. Stets sei er allen Menschen auf Augenhöhe begegent, betonten die Redner.

Mehr lest Ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
966 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger